Please enable JS

DIE ÖLMÜHLE

Eine avantgardistische Struktur mit Tradition.
img

ROMOLO GENTILI

OLIVE-ZÜCHTER


Ich heiße Romolo Gentili und bin Olivenbauer, genau wie meine Vorfahren der letzten 5 Generationen, und bin derzeit der Besitzer der Ölmühle. Inmitten der Olivenhaine des Alta Tuscia Laziale Gebiets bin ich mit Brot und Olivenöl aufgewachsen, habe diesen Beruf von meinen Vorfahren erlernt und diese noble Arbeit auch ziemlich rasch und leidenschaftlich aufgenommen.

Die Geschichte dieses Betriebs begann vor zwei Jahrhunderten (1820) in einem kleinen Dorf in der Provinz von Viterbo, in Farnese, das nur unweit vom Lago di Bolsena See entfernt liegt, als Giovan Battista Gentili begann, mittels von Maultieren gezogenen Mühlsteinen Olivenöl herzustellen.


Nach dem Zweiten Weltkrieg gründete mein Großvater Romolo dann eine neue Ölmühle in einer Grotte dieser Ortschaft, und später ließ mein Vater Pietro dort modernere Anlagen zur mechanischen Verarbeitung installieren.


Seit 1820 wurde unsere Struktur stets erneuert und behielt doch den handwerklichen Charakter von einst bei, in welchem seit jeher unsere Stärke liegt. Zu unseren Prioritäten zählt auf jeden Fall das Wahren der Traditionen, da die Qualität unseres nativen Olivenöls extra dort zu finden ist. Denn unsere Olivenbäume werden nicht nur von der warmen mediterranen Atmosphäre versorgt, sondern auch vom Wissensgut und Knowhow, das die Familie Gentili seit Hunderten von Jahren bewahrt und von Generation zu Generation weitergibt.

  • Frantoio Gentili - The Olive Oil Mill - Church of S.Maria di Sala - interior - Foto 1

    Church of S.Maria di Sala - interior

  • Frantoio Gentili - The Olive Oil Mill - Church of S.Maria di Sala - exterior - Foto 2

    Church of S.Maria di Sala - exterior

  • Frantoio Gentili - The Olive Oil Mill - Farnese's panoramic overview - Foto 3

    Farnese's panoramic overview

  • Frantoio Gentili - The Olive Oil Mill - Farnese, ancient settlement - wooden door - Foto 4

    Farnese, ancient settlement - wooden door

  • Frantoio Gentili - The Olive Oil Mill - Farnese, ancient settlement - detail - Foto 5

    Farnese, ancient settlement - detail

  • Frantoio Gentili - The Olive Oil Mill - Farnese, ancient settlement - detail - Foto 6

    Farnese, ancient settlement - detail

  • Frantoio Gentili - The Olive Oil Mill - Church of SS.Salvatore - detail of the historical bell - Foto 7

    Church of SS.Salvatore - detail of the historical bell

  • Frantoio Gentili - The Olive Oil Mill - Church of SS.Salvatore - detail of the historical bell - Foto 8

    Church of SS.Salvatore - detail of the historical bell

  • Frantoio Gentili - The Olive Oil Mill - Church of SS.Salvatore - Foto 9

    Church of SS.Salvatore

  • Frantoio Gentili - The Olive Oil Mill - Church of S.Maria della Cavarella - exterior  - Foto 10

    Church of S.Maria della Cavarella - exterior

  • Frantoio Gentili - The Olive Oil Mill - Church of S.Maria della Cavarella - interior - Foto 11

    Church of S.Maria della Cavarella - interior

  • Frantoio Gentili - The Olive Oil Mill - Regional Nature Reserve, Selva del Lamone - falls - Foto 12

    Regional Nature Reserve, Selva del Lamone - falls

Ich heiße Romolo Gentili und bin Olivenbauer, genau wie meine Vorfahren der letzten 5 Generationen, und bin derzeit der Besitzer der Ölmühle. Inmitten der Olivenhaine des Alta Tuscia Laziale Gebiets bin ich mit Brot und Olivenöl aufgewachsen, habe diesen Beruf von meinen Vorfahren erlernt und diese noble Arbeit auch ziemlich rasch und leidenschaftlich aufgenommen. Die Geschichte dieses Betriebs begann vor zwei Jahrhunderten (1820) in einem kleinen Dorf in der Provinz von Viterbo, in Farnese, das nur unweit vom Lago di Bolsena See entfernt liegt, als Giovan Battista Gentili begann, mittels von Maultieren gezogenen Mühlsteinen Olivenöl herzustellen. Nach dem Zweiten Weltkrieg gründete mein Großvater Romolo dann eine neue Ölmühle in einer Grotte dieser Ortschaft, und später ließ mein Vater Pietro dort modernere Anlagen zur mechanischen Verarbeitung installieren. Seit 1820 wurde unsere Struktur stets erneuert und behielt doch den handwerklichen Charakter von einst bei, in welchem seit jeher unsere Stärke liegt. Zu unseren Prioritäten zählt auf jeden Fall das Wahren der Traditionen, da die Qualität unseres nativen Olivenöls extra dort zu finden ist. Denn unsere Olivenbäume werden nicht nur von der warmen mediterranen Atmosphäre versorgt, sondern auch vom Wissensgut und Knowhow, das die Familie Gentili seit Hunderten von Jahren bewahrt und von Generation zu Generation weitergibt.